Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 51 bis 65 von 65

Thema: Charles Dickens

  1. #51
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Teil 5: Charles Dickens und das Theater

    Leidenschaftlich gern stand Charles Dickens auf der Theaterbühne. Besonders liebte er die frühe englische Literatur der Shakespeare-Zeit und trat selbst in den verschiedensten Komödien des großen Engländers und Vorbildes auf. Aber auch Dickens Zeitgenossen Ben Johnson und - vor allem - Christopher Marlowe fanden seinen Gefallen.

    Zur Weihnachtszeit übte Dickens sogar mit seinen eigenen Kindern stets ein kleines Stücklein ein, baute eine provisorische Theaterbühne auf und hielt Vorstellungen ab für die Freunde, Nachbarn und Verwandten.

    Aus seiner eigenen Feder stammen sieben Theaterstücke, die teilweise bis heute in London und ganz England die Theaterhäuser füllen.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 0 8.jpg
Hits:	1
Größe:	29,6 KB
ID:	45816 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 0 5.jpg
Hits:	1
Größe:	39,2 KB
ID:	45817 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 0 9.jpg
Hits:	1
Größe:	30,6 KB
ID:	45818 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fig 1 Miss Mowcher.jpg
Hits:	1
Größe:	43,2 KB
ID:	45819

  2. #52
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Die sieben Bühnenwerke von Charles Dickens (1)

    1836 The Strange Gentleman. A comic burletta in two Acts.

    Das sehr unterhaltsame Stück nimmt bereits die Geschehnisse der “Pickwickier” ein wenig voraus und gestaltet den edlen englischen “Gentleman” als liebenswertes Unikum.
    Dickens war 23 Jahre alt und arbeitete als Zeitungsreporter in London, als er dieses komische Stücklein zu Papier und auf die Bühne brachte. Er selbst urteilte später nicht sehr günstig darüber, obwohl es rasch in ganz England und dann sogar in New York Erfolge feierte.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 1 1.jpg
Hits:	1
Größe:	17,5 KB
ID:	45820 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 1 2.jpg
Hits:	1
Größe:	93,3 KB
ID:	45821

  3. #53
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Die sieben Bühnenwerke von Charles Dickens (2)

    1836 The Village Coquettes. A comic Operetta.

    Angeregt durch die Freundinnen seiner Schwester Fanny, Mitglieder der Königlichen Musikakademie, schrieb Dickens diese Millieustudie mit Gesang, wozu John Pyke die notwendige Musik lieferte. Wie der “Gentleman” handelt es sich um ein reines Vergnügungsspektakel. Dickens erweist sich dabei als Kenner der englischen Literatur und erfreut sich an zahlreichen Zitaten und Anspielungen auf berühmte Vorgänger seines Faches. Dieses zweite Bühnenstück brachte Dickens mit seinem späteren Biographen (3 Bände) und engen Freund John Forster zusammen, der bald schon den Lebensweg Dickens begleiten und bewundern sollte.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 2 2.jpg
Hits:	1
Größe:	39,8 KB
ID:	45822 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 2 1.jpg
Hits:	1
Größe:	20,4 KB
ID:	45823

  4. #54
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Die sieben Bühnenwerke von Charles Dickens (3)

    1837 Is she his wife? A comic burletta in one Act.

    Dickens gewagtestes Theaterstück: es geht um außereheliche Beziehungen, gewürzt durch gewitzte Dialoge, die aber teilweise die biedere Schicklichkeit des alten England unterwandern. Selbst vor viel zu viel nacktem Bein schreckt der Autor in diesem Stück nicht zurück. Auf humoristische Weise wird zugleich die Frage nach Genderrollen und der Geschlechterbeziehung aufgeworfen. Dickens hatte selbst gerade geheiratet und stand im Begriff, eine Familie zu gründen. Diese Fragen beschäftigten den 25-jährigen Autor sehr in jenen Jahren.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 3 1.jpg
Hits:	1
Größe:	40,4 KB
ID:	45826 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 3 His Wife.jpg
Hits:	1
Größe:	30,7 KB
ID:	45827



  5. #55
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Die sieben Bühnenwerke von Charles Dickens (4)

    1838 The Lamplighter

    Ein Astrologe und dadurch der Zukunft kundiger Scharlatan weissagt anhand des Haleyschen Planeten düstere Aussichten, ja Tod und Verdammnis. Zwar löst sich das Ganze am Ende noch friedlich, doch rechnet das Stück konsequent mit jeglichem Aberglauben humorvoll ab. Das Stück, welches drei Jahre später als "The Lamplighter's Story" auch als Erzählung erscheint, spielt mit den Ängsten der Menschen: vor der Zukunft, vor der ehelichen Vereinnahmung, vor Prestigeverlust und vor Betrug.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 4 Lamp.jpg
Hits:	1
Größe:	35,5 KB
ID:	45830 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 4 m.jpg
Hits:	1
Größe:	44,2 KB
ID:	45831



  6. #56
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Die sieben Bühnenwerke von Charles Dickens (5)

    1851 Mr. Nightingale's Diary

    Es ist die Geschichte vom “Mann mit den tausend Gesichtern”, der sich, je nach Eigenbedarf, zu verwandeln weiß und seine Possen treibt. Mal ist er ein tauber Küster, dann ein schwächlicher Invalide, und endlich taucht er in der Verkleidung berühmter Dickenscher Romanfiguren aus den Pickwickiern auf: als Sam Weller, sogar als Mrs. Gamp. Dickens liebte Verkleidungen und führte diese Persönlichkeitsverwandlung nach dem äußeren Schein immer wieder thematisch auf.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 5 1.jpg
Hits:	1
Größe:	41,4 KB
ID:	45832 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 5 Nightingale.jpg
Hits:	1
Größe:	87,0 KB
ID:	45833


  7. #57
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Die sieben Bühnenwerke von Charles Dickens (6)

    1857 The Frozen Deep

    Auf einer Polarexpedition gestaltet sich das Schicksal zweier Männer, die die gleiche Frau liebten: der glücklichere Bewerber droht bei einem Unfall ums Leben zu kommen, doch sein Rivale opfert sich für ihn aus Liebe zu dessen eroberter Frau. Das hochdramatische Geschehen entstammt zum Teil der Feder des engen Dickens-Freundes und Mitarbeiters Wilkie Collins, der auch für manche der Erzählbände Dickens seinen Beitrag geleistet hatte.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 6 1.jpg
Hits:	2
Größe:	21,9 KB
ID:	45836 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 6 Frozen deep.jpg
Hits:	1
Größe:	50,4 KB
ID:	45837


  8. #58
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Die sieben Bühnenwerke von Charles Dickens (7)

    1867 No Thoroughfare

    Das letzte Drama Dickens ist die Umsetzung seiner gleichnamigen Erzählung für die Bühne. In fünf langen Akten wird die dramatische Geschichte des vertauschten Erben nochmals aufgerollt. Auch dieses Stück, erdacht und als episches Ganzes vorkonzeptiert von Dickens, wird zu großen Teilen von Wilkie Collins in Szene gesetzt. "No Thoroughfare" ist eine der letzten literarischen Arbeiten Dickens. Allein zwei Erzählungen und der unvollendete Roman "Edwin Drood" folgen dem Drama noch nach.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 7 1 Thorough 1.jpg
Hits:	1
Größe:	19,7 KB
ID:	45838 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Theater 7 2 Thorough 4.jpg
Hits:	1
Größe:	75,1 KB
ID:	45839





  9. #59
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Teil 6: Charles Dickens: die Journale

    Es gehörte im 19. Jahrhundert zum Zeitgeist: das Journal. Zu hunderten überschwemmten sie den bildungsbeflissenen Bürger, die an allem Neuen interessierte Bürgerin. Zahlreiche Autoren begannen ihre literarische Laufbahn mit Geschichten und Fortsetzungsromanen, die in solchen Periodika zur Veröffentlichung kamen. So auch Charles Dickens. Das Besondere seines Werdeganges besteht allerdings darin, dass er sich nur kurzzeitig an fremde Zeitschriften "verkaufte", sondern früh schon selbst in dieser Hinsicht aktiv wurde und ein eigenes Journal begründete.

    Insgesamt war er in seinem Schriftstellerleben Initiator und Hauptträger dreier solcher Periodika. Die erste Zeitschrift dieser Art eröffnete er im Alter von noch nicht einmal dreißig Jahren. Allerdings hatte sie nur eineinhalb Jahre Bestand, dann musste er sie wegen des enormen Arbeitsaufwandes und der nur mühsam hereingespielten Kostendeckung wieder aufgeben. Viel erfolgreicher waren die beiden folgenden Unternehmungen. Seine "Household Words" brachten es auf neun Jahrgänge, das sich an diese anschließende "All Year Round" blieb sogar bis zu seinem Tod 1870 und weitere 25 Jahre darüber hinaus beständig.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jour 0 1 Humphrey.jpg
Hits:	1
Größe:	38,9 KB
ID:	45840 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jour 1 4.jpg
Hits:	1
Größe:	59,7 KB
ID:	45842 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jour 2 5.jpg
Hits:	1
Größe:	29,3 KB
ID:	45843

  10. #60
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Charles Dickens: Die drei Journale (1)

    Master Humphrey's Clock

    Laufzeit: 4. 4. 1840 – 4. 12. 1841

    Dickens engagiert begonnene erste Zeitschrift erschien wöchentlich und begann mit der Erzählung um den merkwürdigen alten "Meister" Humphrey, der in seinem beschaulichen Hause gemeinsam mit drei Freunden eine Erzähl-, Studier- und Leserunde einführte. Die dazu verwendeten Manuskripte verwahrte er in einem Fach seiner altertümlichen Wanduhr, welche der gesamten Periodika ihren Namen gab.

    In dieser Zeitschrift publizierte Dickens zudem zwei seiner bekanntesten Romane: die lange Erzählung vom "Raritätenladen" ("The Old Curiosity-Shop") und die denkwürdigen, ja unglaublichen Abenteuer des "Barnaby Rudge".

    Später erschienen die Rahmenerzählung um Master Humphrey und die beiden von ihr eingeschlossenen Romane auch gebunden in drei Bänden. Heute ist die Geschichte des Master Humphrey aus dem Gesamtepos herausgelöst und beide Romane sind als eigenständige Publikationen erhältlich.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jour 0 4.jpg
Hits:	1
Größe:	25,7 KB
ID:	45844 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jour 0 2.jpg
Hits:	1
Größe:	61,3 KB
ID:	45845 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jour 0 5.jpg
Hits:	1
Größe:	249,4 KB
ID:	45846



  11. #61
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Charles Dickens: Die drei Journale (2)

    Household Words

    Laufzeit: 27. 3. 1850 – 28. 5. 1859

    Acht Jahre nach Abschluss seiner ersten Zeitschrift wagte Dickens mit seinen "Household-Words! - was so viel wie "Alltagsworte" bedeutet, einen zweiten Versuch im Bereich der journalistischen Literatur und dem Zeitungswesen. Jeden Mittwoch gab er eine neue Nummer dieses Journales heraus. Und jede Ausgabe enthielt, verteilt über jeweils 24 Seiten, mindestens sechs, höchstens zehn Beiträge von Dickens und seinen Mitarbeitern.

    Die wichtigste darin enthaltene und in Fortsetzungen erscheinende Publikation des Dichters und Herausgebers selbst war sein Roman "Hard Times", der zum Aushängeschild der "Household Words" wurde. Dickens gewann jedoch auch weitere namhafte Autoren und Autorinnen zur Mitarbeit.

    Der Titel der Zeitschrift entstammte einem Zitat aus Shakespeares Drama "King Henry the Fifth" ("Geläufig ist es seinem Mund wie Alltagsworte").

    Die Zeitschrift lief erfolgreich über neun Jahre, ehe es zu Differenzen zwischen Dickens und den Verlegern kam, woraufhin der Autor den Vertrag zu Beginn des zehnten Jahres kündigte und eine ganz eigene Publikation auf die Beine stellte.



    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jour 1 1 Household.jpg
Hits:	2
Größe:	29,1 KB
ID:	45847 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jour 1 3.jpg
Hits:	2
Größe:	54,8 KB
ID:	45848 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jour 1 2.JPG
Hits:	1
Größe:	32,5 KB
ID:	45849

  12. #62
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Charles Dickens: Die drei Journale (3)

    All the Year Round

    Laufzeit: 30. 4. 1859 – 30. 3. 1895

    Seine wichtigste und langlebigste Zeitschrift eröffnete Charles Dickens unmittelbar nach der Aufgabe der "Household Words". Gemeinsam mit seinem späteren Co-Autor Wilkie Collins stellte Dickens mit "All the Year Round" ein beachtenswertes Literatur-Magazin in den Handel, welches mit großem, auch geschäftlichem, Erfolg elf Jahre lang (nämlich bis zu seinem Tod) von Charles Dickens und ab dem 25. Juni 1870 noch weitere 15 Jahre von dessen ältestem Sohn Charles Dickens junior (1837-1896) herausgegeben und geführt wurde.

    Besonderen Anteil am Erfolg der Zeitschrift, deren Titel erneut bei Shakespeare entlehnt war (aus dessen Drama "Othello"), hatten erneut Dickens eigene Publikationen darin: seine beiden Romane "Tale of two Cities" und "Great Expectations", die jeweils in längeren Fortsetzungen erschienen, seine Artikelsammlung als "Uncommercial Traveller" und acht Short-Stories (Hounted House; Message of the Sea; Tom Tiddler's Ground; Somebody's Luggage; die beiden Mrs. Lirriper-Erzählungen; Doktor Marrigold; The Signal Man) sowie das aufregende Drama "No Thorroughfare".

    Unter der Herausgeberschaft ihres Bruders Charles Dickens des Jüngeren publizierte auch Mary Dickens (1838-1896) verschiedentlich kleine Erzählungen in der von ihrem Vater gegründeten Zeitschrift. Später wurde Mary Dickens durch ihr Buch "My Father as I Recall him", erschienen 1896, bekannt.



    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jour 2  1 All the year.jpg
Hits:	2
Größe:	16,1 KB
ID:	45850 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jour 2 2.jpg
Hits:	1
Größe:	134,5 KB
ID:	45851 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Jour 2 3.jpg
Hits:	1
Größe:	33,1 KB
ID:	45852



  13. #63
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Teil 7: Charles Dickens Leben

    Kindheit, Jugend, Heirat, Familie, Ruhm

    1812, 7. Februar – Geburt in Portsmouth als Sohn von John Dickens und Elizabeth Barrow

    1824 – Mit Schulden belastet, wird Dickens Vater inhaftiert. Charles muss für de Familie Geld verdienen in einer Schuhwichsfabrik.

    1827 – Schreiber in einem Londoner Anwaltsbüro

    1829 – Dickens eignet sich Stenographie an und wird Reporter am Gericht.

    1830 – Liebe zur Bankierstochter Maria Beadnell.

    1831 – Parlamentsreporter. Freundschaft zu seinem späteren Biographen John Foster (1812-1876)

    1832 – 1836 Arbeit als Zeitungs-Reporter (“Londoner Skizzen”)

    1836 – Heirat mit Catherine Hogarth.

    1837 – Der erste Roman: “Die Pickwickier” erscheint.

    1837 – 1852 Dickens Ehe entspringen zehn Kinder (Charles, Mary, Kate, Walter, Francis, Alfred, Sydney, Henry, Dora und Edward)

    1838 - “Oliver Twist” erscheint

    1839 - “Nicholas Nickleby”

    1840 – Zeitschrift “Master Humphrey'e Clock” und der Roman “Der Raritätenladen”

    1841 - “Barnaby Rudge”, Reise durch Schottland

    1842 – Januar bis Juli Reise durch Amerika

    1843 - “Eine Weihnachtsgeschichte”

    1844 - “Martin Chuzzlewit”, Italienreise, “Die Silvesterglocken”

    1845 – Genua, Pisa, Rom, Neapel, Florenz, Schweiz, “Das Heimchen am Herd”

    1846 – das Italien-Reisebuch, “Leben Jesu”, die vierte Weihnachtsgeschichte “Kampf des Lebens”

    1848 - “Dombey & Sohn”, die fünfte Weihnachtsgeschichte “Der Heimgesuchte”

    1850 – “David Copperfield”. Dickens ist ein in ganz Europa und in den USA geschätzter Autor.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Leben 0.jpg
Hits:	1
Größe:	10,0 KB
ID:	45854 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Leben 12.jpg
Hits:	1
Größe:	228,7 KB
ID:	45855 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Leben 2.jpg
Hits:	1
Größe:	25,3 KB
ID:	45856 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Leben 3.jpg
Hits:	1
Größe:	20,5 KB
ID:	45857

  14. #64
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    England, Frankreich, Italien, Scheidung, Amerika, Tod

    1851 - Tod des Vaters und der kleinen Tochter Dora

    1852 - “Geschichte Englands” für seine Kinder

    1853 - “Bleak House”, Charlie Dickens der Jüngere Student in Leipzig, Zweite Italienreise

    1854 - “Harte Zeiten”, der zehnte Roman von Charles Dickens

    1856 – Charles Dickens längerer Paris-Aufenthalt

    1857 - “Little Dorrit”, Sohn Walter geht nach Indien, Charles Dickens reist mit Wilkie Collins in Nordengland (“The Lazy Tour”)

    1858 – Liebe zu Ellen Ternan, Scheidung von seiner Frau Catherine, Große Lesereise England, Schottland, Irland

    1859 – Zeitschrift “All the Year Round , “Geschichte zweier Städte”

    1860 – Essayreihe “Uncommercial Traveller” beginnt,

    1861 - “Große Erwartungen”, Sohn Charlie heiratet Verlegertochter Evans

    1862 – 1863 Zweiter großer Paris-Aufenthalt mit der Schwägerin Georgina und Tochter Mary

    1863 – Tod der Mutter, des Schriftsteller-Freundes Thackereys und des Sohnes Walter in Indien

    1864 – Sohn Francis reist nach Indien

    1865 - “Unser gemeinsamer Freund”. Das große Zugunglück in Kent, gemeinsam mit der Geliebten, Ellen Ternan. Dickens bleibt unverletzt.

    1866 – Lesungen, Vorträge, Reisen

    1867 – 1868 Zweite Amerika-Reise, Sohn Edward wandert nach Australien aus

    1869 – Krankheiten

    1870 – Empfang bei Queen Victoria im Buckingham Palace (9. März), “Edwin Drood”, der letzte Roman, Dickens stirbt am 9. Juni.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Leben 10.jpeg
Hits:	1
Größe:	79,5 KB
ID:	45858 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Leben 4.jpg
Hits:	1
Größe:	12,9 KB
ID:	45859 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Leben 8.jpg
Hits:	1
Größe:	25,2 KB
ID:	45861 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Leben 7.jpg
Hits:	1
Größe:	39,7 KB
ID:	45860

  15. #65
    aud Vade Mecum

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    18.106

    AW: Charles Dickens

    Teil 8: Charles Dickens: Kinder und Nachkommen

    1) Charles Dickens junior (1837-1896)
    Geschäftsmann. 1862 Heirat mit der Tochter von Dickens Verleger, Elizabeth Evans.
    Ab 1868 Mitarbeit, ab 1870 Herausgeber der väterlichen Zeitschrift “All the Year Round”.
    Charles Dickens junior schrieb für die Ausgabe der Romane seines Vaters die Vorworte.
    1879 erscheint sein “Handbuch von London”, dem 1882 auch ein “Paris-Handbuch” folgt.
    Zudem schrieb er 1884 eine Geschichte der Universitäten Oxford und Cambridge sowie 1892 ein Buch über seinen Vater: “Erinnerungen an Charles Dickens”.

    Seine Tochter Mary Angela Dickens (1862-1948), die älteste Enkelin des Schriftstellers Charles Dickens, wurde gleichfalls literarisch tätig, schrieb für ihres Vaters Zeitschrift und veröffentlichte diverse Kinderbücher. 1911 erschien ihr Buch: “My Grandfather As I Knew Him”.

    2) Mary Dickens (1838-1896)
    Sie gab nach dem Tode ihres Vaters dessen Briefwechsel heraus und schrieb 1886 das Buch: “My Father as I Recall Him”.
    Mary Dickens blieb unverheiratet.

    3) Kate Dickens (1839-1929)
    Sie war zwei mal, und beide Male mit einem Maler, verheiratet.
    Nachkommen hatte sie nicht. Als alte Dame war sie eine gefragte Interviewpartnerin bei Zeitungen und Verlagen. So plauderte sie gern über ihre Familie, den Vater, die Mutter, die Geschwister.

    4) Walter Dickens (1841-1863)
    Wurde Soldat in der East Indian Company. Er starb dort an einer Tropenkrankheit in Kalkutta.

    5) Francis Dickens (1844-1886)
    Folgte seinem Bruder Walter nach Indien. 1871 kehrte er nach England zurück, um jedoch kurz darauf nach Kanada auszuwandern, wo er der berittenen Grenztruppe beitrat.

    6) Alfred Dickens (1845-1912)
    Wanderte 1865 nach Australien aus, wo er sehr erfolgreich als Geschäftsmann arbeitete. Zwar war er, im Gegensatz zu seinen Brüdern Walter und Francis, verheiratet, hatte jedoch keine Kinder.

    7) Sydney Dickens (1847-1872)
    Er ging zur britischen Marine, wurde Seemann, Offizier, pflegte eine extravagante Lebensführung und starb bereits mit 25 Jahren auf See an einer schweren Bronchitis.

    8) Henry Dickens (1849-1933)
    Studierte an der University of Cambridge Jura, wurde Anwalt und publizierte 1932 das Buch “Memories of my Father”. Seit 1902 war er Vorsitzender der “Charles-Dickens-Gesellschaft”.

    Sein Sohn Henry Charles Dickens (1878-1966) war Politiker und für die Verwaltungsbezirke Kensington und Chelsea in London aktiv.

    Dessen Tochter Monica Dickens (1915-1992), Urenkelin des Schriftstellers Charles Dickens, wurde eine bekannte Schriftstellerin. 1978 erschien ihre Autobiographie “An Open Book”, die sich auch mit ihrer Herkunft und Familie auseinandersetzt. Ihre Romane sind auch ins Deutsche übersetzt und sehr lesenswert.

    9) Dora Dickens (1850-1851)
    Sie war nach der Dora im Roman “David Copperfield” benannt. Wie diese starb sie früh.

    10) Edward Dickens (1852-1902)
    Sein Vater gab dem Spätkömmling den Kosenamen “Plornishmaroon”. Edward blieb ein Hätschelkind, ging nach des Vaters Tod zu seinem wohlhabenden Bruder Alfred nach Australien und lebte dort bei seinen Verwandten.

    Die Abbildungen zeigen Charles Dickens, daneben zusammen mit seinen Töchtern Mary und Kate, den ältesten Sohn Charles junior, Kate als junge Frau, die Enkelin Mary Angela und die Urenkelin Monika.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Leben 5 5.jpg
Hits:	1
Größe:	39,0 KB
ID:	45879 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Leben 9.jpg
Hits:	1
Größe:	68,8 KB
ID:	45880 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K 1 Charles.jpg
Hits:	1
Größe:	30,5 KB
ID:	45881 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K 3 Kate.JPG
Hits:	1
Größe:	46,0 KB
ID:	45882 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K Enkel Mary_Angela_Dickens_1882.jpg
Hits:	1
Größe:	64,3 KB
ID:	45883 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K 5 Monica-Dickens.jpg
Hits:	1
Größe:	57,1 KB
ID:	45884

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •